Jobs

Den Personalbedarf im ambulanten Bereich zu planen ist nicht leicht. Einen fehlenden Mitarbeiter kann man nicht einfach so mal kompensieren, wie es im stationären Bereich ist. Wir Pflegen 1zu1 und wenn einer z.B. wegen Krankheit oder Schwangerschaft ausfällt muss Ersatz her. Wir vertreten die Ansicht, lieber einer zu viel als zu wenig, aber es ist nicht so leicht Mitarbeiter zu finden die unseren Anspruch an fachlicher wie sozialer Kompetenz erfüllen. Eine Chance bekommt aber fast jeder. Durch die Umstellung der Pflegestufen auf die Pflegegrade ist ein steigender Bedarf an Pflegeleistungen entstanden. Deshalb ist bei uns momentan in jedem Bereich der Bedarf an Personal.

 

Zur Verstärkung des bestehenden und phantastisch harmonisierenden Teams suchen wir:

Pflegefachkraft für den Bereich Aidenbach bis 75%

Als Fachkraft ist man neben den Tour-Diensten auch immer als Unterstützer der Pflegedienstleitung gefragt. Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit Mitarbeiter zu leiten sind Grundvoraussetzung. Die Mitwirkung bei der Qualitätsentwicklung und die Übernahme von Verantwortungsbereichen gehören dabei zum Aufgabengebiet.

Pflegehilfskraft für den Bereich Aidenbach bis 75%
Für den Tour-Dienst in einem ambulanten Pflegedienst wird einem auch als Pflegehilfskraft einiges zugetraut.
Man ist auch immer als Unterstützer der Pflegefachkräfte gefragt. Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit im Team zu arbeiten sind Grundvoraussetzung. Das ist bei dem bestehenden Team allerdings sehr leicht. Kommen Sie zu den Besten!
Pflegefachkraft für die Rottal WG in Pfarrkirchen bis 100%
In der Rottal WG wird im 3-Schicht-System gearbeitet. Als Fachkraft arbeitet man in allen Bereichen wie Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung, ist aber auch immer Ansprechpartner für Helfer und Azubis. Fachliche und soziale Kompetenz sind hier gleichwertig erforderlich. Arztkontakte und die Umsetzung der verordneten Behandlungspflege gehören ebenso zum Aufgabengebiet.
Pflegehilfskraft für die Rottal WG in Pfarrkirchen bis 100%
Die Aufgaben einer Pflegehilfskraft weicht kaum von den Aufgaben einer Pflegefachkraft ab. Das 3-Schicht-System und die vielseitigen Aufgaben gehören genauso dazu wie die Fähigkeit im Team zu arbeiten. Es macht Spaß die Pflege, die Hauswirtschaft, das Kochen und die Betreuung zu kombinieren. Man lebt für die eingesetzte Schicht mit den Bewohnern zusammen in der WG und unterstützt wo Hilfe gebraucht wird.
Pflegefachkräfte für den Sonnenhof bis 100 %

In den Sonnenhof WG’s wird im 3-Schicht-System gearbeitet. Als Fachkraft arbeitet man in allen Bereichen wie Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung, ist aber auch immer Ansprechpartner für Helfer und Azubis. Fachliche und soziale Kompetenz sind hier gleichwertig erforderlich. Arztkontakte und die Umsetzung der verordneten Behandlungspflege gehören ebenso zum Aufgabengebiet. Das Team wird ganz neu gebildet. Seien SIe dabei und gestalten Sie den Sonnenhof mit! http://sonnenhof-pflegezentrum.de/

Pflegehilfskräfte für den Sonnenhof bis zu 100%

Die Aufgaben einer Pflegehilfskraft weicht kaum von den Aufgaben einer Pflegefachkraft ab. Das 3-Schicht-System und die vielseitigen Aufgaben gehören genauso dazu wie die Fähigkeit im Team zu arbeiten. Es macht Spaß die Pflege, die Hauswirtschaft, das Kochen und die Betreuung zu kombinieren. Man lebt für die eingesetzte Schicht mit den Bewohnern zusammen in der WG und unterstützt wo Hilfe gebraucht wird.

Hauswirtschafterin für den Sonnenhof 50% bis 100%

Die Sonnenhof WG’s und Tagespflege sind ganz neu am Start und wir suchen eine Hauswirtschafterin die kochen kann und Organisationstalent besitzt. Haben Sie Lust Verantwortung zu übernehmen und lieben den Kontakt zu älteren Menschen? Dann sind Sie hier genau richtig. Seien Sie von Anfang an mit dabei und bauen sich eine gute Struktur innerhalb der WG oder der Tagespflege auf. Der Kontakt zu den Bewohnern kommt sicher nicht zu kurz. Man hat sich schnell in die Herzen der Bewohner gekocht, wenn das Essen schmeckt.

Bewerben Sie sich jetzt

 

Wir sind ein Team das auf Augenhöhe zusammen arbeitet. Respekt kann man nicht einfordern, den muss man sich verdienen. Jedes Teammitglied ist erst mal Mensch und als Mensch mit allen anderen gleichwertig. Aber ein Team lebt vom Geben UND Nehmen. Positionen werden bei uns ausgefüllt und nicht besetzt. Niemand ist sich für was zu schade. Wir nehmen uns selber nicht immer so ernst und haben gelegentlich einen Sprung in der Schüssel aber das Herz am rechten Fleck.

Es zählt nicht nur die Leistung, sondern auch die Einstellung. Wir gehen so mit anderen um wie wir möchten, dass mit uns umgegangen wird. Wir geben was wir selbst gern empfangen möchten, und wir bewerten nicht was wir nicht verstehen.

Auch wenn es in der Praxis nicht immer so einfach, streben wir nach diesen Mottos. Und seien wir ehrlich, jeder hat seinen Vogel, aber gemeinsam zwitschert es sich doch am besten!