c

Pflege

Unter dem Begriff „Pflege“ versteht man in erster Linie die übliche Unterstützung bei der Körperpflege.

Grundlage ist hier das SGB XI (Pflegekasse). Man unterscheidet dabei in zwei Versorgungsarten.

  1. Die Pflege die von Verwandten, Nachbarn, Freunden, … erbracht wird. Hierfür bekommt der Pflegebedürftige bei bestehendem Pflegegrad das Pflegegeld um den Pflegepersonen etwas zurückgeben zu können
  2. Die Pflegemaßnahmen die von einem Pflegedienst erbracht werden. Diese nennt man „Pflegesachleistungen“.

Hierbei muss man sich aber nicht für eine Leistungsart entscheiden, sondern kann beide miteinander kombinieren.

In den meisten Fällen fahren wir 1 bis 4 mal täglich zu unseren Klienten nach Hause und bieten dort Unterstützung wo sie am meisten gebraucht wird.

Es gibt auch noch weitere Möglichkeiten Leistungen wie die Verhinderungspflege oder den Entlastungsbetrag zu beziehen. Für nähere Informationen stöbern Sie noch etwas auf unserer Homepage oder vereinbaren Sie mit uns einen Termin. Wir beraten Sie gerne individuell und kostenfrei!